in4vent UG
Instructors for Events and Motorsport

Das Portfolio von in4vent.

Folgende Prämissen und Alleinstellungsmerkmale prägen unsere Events: 

  1. Konzentration auf die Themen Fahrsicherheit / Rennstreckentrainings / Motorsport / Hinführung zum Motorsport
  2. Einsatz von qualifizierten, erfahrenen Instruktoren
  3. Analyse der Wünsche und Ziele des/der Kunden
  4. Erstellung eines individuellen Trainingsplans
  5. regelmäßige Feedback Gespräche mit Kunden und ggf. Adaption des individuellen Trainingsplans
  6. coaching in Kleingruppen bzw. individuell
  7. Unsere Kunden sollen - angeleitet durch unsere Instruktoren - sich wichtige Erkenntnisse und Fähigkeiten selbst erarbeiten: Die Instruktoren fahren die Übungen nicht vor, sondern erarbeiten diese zusammen mit den Kunden („Sprung ins kalte Wasser“). Nur so können wir einen optimalen Lernerfolg garantieren.
  8. Unsere Kunden werden nicht jede Übung auf Anhieb erfolgreich meistern. Das ist normal und  gewollt. „Verlieren“ des Fahrzeugs (drehen, unter- oder übersteuern) sind Effekte, die den Kunden in die Lage versetzen, sich selbst die Frage zu beantworten, warum dies geschehen ist (das Vermitteln von Wissen, dass ein Kunde etwas falsch gemacht hat reicht bei weitem nicht aus, vielmehr muss der Kunde selbst erkennen, dass er etwas falsch gemacht hat und vor allem warum bzw. wie er es beim nächsten Versuch besser machen kann). Dazu ermutigen wir unsere Kunden und betreuen sie voll und ganz.

 

Eventbaukasten Privatkunden


  • Motorsport- und Basis-Event-Konzept als Grundlage für alle Kunden. Einfaches und übersichtliches Event-Konzept mit Event-Baukasten.
  • Zielgruppe sind Kunden mit Interesse an sportlichen Fahrevents (Rennstrecke) bzw. dem Einstieg in den Motorsport.
  • Der Kunde und sein Lernerfolg stehen im Vordergrund, Konzentration auf coaching.
  • Das jeweilige Level muss „bestanden“ werden (positive Beurteilung durch Instruktor) bevor der Kunde mit dem nächsten Level beginnen kann.
  • Bei Interesse Hinführung / Einstieg in den Motorsport und komplette Betreuung durch in4vent UG bis zum ersten Rennen.
  • Einstieg für alle Kunden in den Eventbaukasten mit einer individuellen Analyse/Beratung
  • 3 Arten von Events mit den Schwerpunkten: Fahrsicherheit, Rennstrecke oder Motorsport. Für Neukunden bzw. Kunden, die unsicher sind, welcher Karriereweg für sie der richtige ist, bieten wir ein Einstiegslevel an. Diese Veranstaltung stellt eine Art „Eignungsprüfung“ dar, bei dem die Kunden ihr eigenes Können testen und einschätzen können. Durch unsere individuelle Beratung erarbeiten wir zusammen mit dem Kunden im Anschluss ein ideales Trainingskonzept.
  • Durchgehende, individuelle Betreuung durch unsere qualifizierten Instruktoren (mit regelmäßigem Feedback und ggf. Anpassung des Eventprogramms)
  • Änderung des Eventschwerpunkts jederzeit möglich
  • Betreuung vom ersten Event bis zum ersten Rennen
  • Planung und Durchführung von individuellen Trainingseinheiten jederzeit möglich
  • Wir bieten standardisierte Events auf ausgewählten Rennstrecken bzw. Eventgelände an; Nach Absprache und auf Wunsch mit dem Kunden sind aber Events in anderen Locations nach Verfügbarkeit jederzeit möglich


Überblick Standard Events:

 

Flyer Events in4vent UG
aktueller Flyer mit einem Überblick unserer Events für Privatkunden
2017-06-13_Flyer Events B2C_v7.2.pdf (1.71MB)
Flyer Events in4vent UG
aktueller Flyer mit einem Überblick unserer Events für Privatkunden
2017-06-13_Flyer Events B2C_v7.2.pdf (1.71MB)

 

Eventbaukasten Business

Event Baukasten Business


  • Motorsport- und Basis-Event-Konzept als Grundlage für alle Business Veranstaltungen. Einfaches und übersichtliches Event-Konzept mit Event-Baukasten.
  • Zielgruppe sind Firmen-Kunden, die ihren eigenen Kunden oder Mitarbeitern ein sportliches Fahrevent (Fahrsicherheit und/oder Rennstrecke) ermöglichen möchten.
  • Aus diesem Konzept haben wir einen speziellen Baukasten für Firmenkunden entwickelt. Hier steht das Thema individuelle Beratung und Zusammenstellen der Eventinhalte im Vordergrund. Der Kunde legt die Richtung fest, wir beraten Sie bei der Zusammenstellung der einzelnen Bausteine.
  • Auch im Firmenkundenbereich stehen die Teilnehmer und der Lernerfolg im Vordergrund, wir konzentrieren uns auf das coaching. Dies bringt am Ende nicht nur den gewünschten Erfolg, sondern auch Spaß. Denn nur wenn der Teilnehmer sich seinen Fortschritt selber erarbeiten kann, hat er auch Spaß dabei. WIR ÜBERFORDERN DIE TEILNEHMER NICHT!
  • Einstieg für alle Kunden in den Event-Baukasten mit einer individuellen Analyse/Beratung
  • Der Kunde legt den Schwerpunkt seines Events fest: 
  • Incentive: Hier sind Sie richtig, wenn Sie für Mitarbeiter oder Kunden eine besondere Veranstaltung suchen und planen wollen. Wir bieten Ihnen ein fahraktives Event, konzipiert als Fahrsicherheitstraining, Hochgeschwindigkeitstraining oder Rennstreckentraining.
  • Marketing/Vertrieb: Wenn Sie Automobilhändler, Hersteller oder Zulieferer sind unterstützen wir Sie gerne bei Ihren Marketing- und Vertriebsaktivitäten. Wir planen und setzen für Sie eine fahraktive Veranstaltung um, bei der Sie Ihre Kunden von Ihren Produkten überzeugen können. Aber auch als Eventbaustein im Rahmen einer Mitarbeiter- oder Kundenveranstaltung unterstützen wir Sie gerne bei der Realisierung Ihrer Ziele.
  • Fahrsicherheit: Wir bieten maßgeschneiderte Fahrsicherheitstrainings für Ihre Mitarbeiter an. Unabhängig davon ob es sich um Dienstwageninhaber, Taxi- oder Kurierfahrer oder Fahrer von Transportern handelt. Durch die Teilnahme an unseren Veranstaltungen schulen wir die Fahrzeugbeherrschung Ihrer Mitarbeiter.
  • Durchgehende, individuelle Betreuung durch unsere qualifizierten Instruktoren (mit regelmäßigem Feedback und ggf. Anpassung des Trainingsprogramms)
  • Planung und Durchführung von individuellen Trainingseinheiten jederzeit möglich
  • Wir bieten standardisierte Events auf ausgewählten Rennstrecken bzw. Eventgelände an; Nach Absprache und auf Wunsch mit dem Kunden sind aber Events in anderen Locations nach Verfügbarkeit jederzeit möglich

in4vent UG als Full-Service-Agentur

  • Wir erbringen nicht nur die Dienstleistung zu den einzelnen Events, sondern bieten einen erweiterten Service an, der die Punkte der Gesamtkoordination und Abstimmung für komplexe Veranstaltungen umfasst.
  • Bereitstellung von qualifizierten und geschulten Instruktoren sowie Aus- und Weiterbildung von Instruktoren (auch für Drittanbieter)
  • (individuelles) coaching von Teilnehmern bei Trainingseinheiten und Events
  • eigene Events zum Thema Rennstreckentraining, Spezial-Fahrsicherheitstrainings, Einstieg in den Motorsport
  • Durchführung von Incentives und Motorsportevents für Kunden (B2B)
  • Genaue Analyse des Kunden und Berücksichtigung der Ziele und Wünsche bei der Konzeption, Planung und Umsetzung von fahraktiven Events
  • Individuelle Zusammenstellung der einzelnen Eventbausteine und Schaffung eines einmaligen Erlebnisses für die Kunden unserer Auftraggeber
  • Berücksichtigung von Marketing- und Vertriebszielen des Auftraggebers und Einbinden dieser Ziele in das Gesamtkonzept (z.B. Ausrichtung von Events zur Stärkung bestimmter Image Kriterien)
  • Einbindung des Eventkonzepts in die Marketing Kommunikationsaktivitäten des Auftraggebers
  • Vorbereitung und Durchführung von Schulungen für Mitarbeiter/Dienstleister des Auftraggebers (Eventagenturen, Instruktoren, interne Mitarbeiter), um unser Eventkonzept weltweit auszurollen und anzuwenden
  • Schaffung von speziellen Incentives und VIP Veranstaltungen
  • Angebot des kompletten Eventmanagements inklusive Teilnehmerhandling

 Instruktorenausbildung

Ausgangslage

  • Es gibt ein einheitliches Ausbildungssystem für Instruktoren im Bereich Fahrsicherheitstraining (DVR bzw. Richtlinien der einzelnen Umsetzer-Verbände); Eine derartige Ausbildung gibt es für den Bereich Rennstrecken- oder Motorsport Instruktor nicht
  • Die DMSB Motorsport Lizenz Instruktoren Ausbildung (Stufe B/A) stellt unserer Meinung nach nur eine Basisausbildung dar 
  • Zudem mangelt es an einheitlichen Lehrstandards für das individuelle coaching im Motorsport (welches Wissen in welcher Form an die Teilnehmer weitergegeben wird)
  • Dies hat zur Folge, dass es sehr unterschiedliche Vorgehensweisen beim coaching gibt (keine Standards) / unterschiedliche Interpretation der Lehrinhalte und Vorgehensweise beim coaching
  • Das Problem sind z.T. nicht ausreichend trainierte/vorbereitete Fahrer im Breitensport, die zu früh in größere Serien bzw. auf stark motorisierten Fahrzeugen einsteigen, was insbesondere zu vielen Unfällen führt, die durch eine gute Ausbildung hätten vermieden werden können.
  • Große Vielfalt an Events im Bereich Fahrsicheheitstrainings, Rennstreckentrainings und Motorsport Events für Einsteiger und Amateure
  • Große Qualitätsunterschiede bei den angebotenen Events
  • Konsequenz ist, dass Kunden nur unter sehr großem Aufwand in der Lage sind, die für sie passende Veranstaltung zu finden bzw. gezwungen sind, ihre „Motorsportausbildung“ selbst zu organisieren


Idee und Zielsetzung

  • einheitliches Ausbildungssystem für Motorsport Instruktoren
  • einheitliche Lehrinhalte, die Teilnehmern vermittelt werden und einheitliches Verständnis bei Instruktoren
  • regelmäßige Schulungen der Instruktoren
  • Vermittlung von Wissen über die reine Motorsport Tätigkeit hinaus (technisches Verständnis, Didaktik etc.)
  • Bildung eines Pools an Instruktoren für internationale Events
  • Qualifizierte Ausbildung von Motorsport Interessierten Fahrern
  • Steigerung der Sicherheit
  • Alle angebotenen Dienstleistungen stehen unter der Prämisse, dass ein erfolgreiches coaching (und damit der Lernerfolg der Teilnehmer) nur durch coaching in Kleingruppen bzw. durch individuelles coaching erfolgen kann.


Umsetzung | Eingangsvoraussetzungen für Instruktoren

  • Alle Instruktoren müssen eigene Erfahrungen im Motorsport nachweisen. Idealerweise sind sie selbst noch aktiv und verfügen über eine Fahrerlizenz der Stufe C.
  • Nachweis der Qualifikation als DMSB Instruktor Lizenz der Stufe B mit entsprechenden Kenntnissen im Sportrecht und allgemeinen Technischen Regelwerk.
  • Nachweise der Kenntnisse (Grundkenntnisse) im Bereich Datenanalyse.
  • Nachweis Grundkenntnisse in technischen Fragen (insbesondere Fahrwerkseinstellungen).
  • Die genannten Voraussetzungen für Instruktoren stellen lediglich die Basis an Qualifikationen dar. Vor dem ersten Einsatz müssen die Instruktoren weitere Schulungen absolvieren bzw. weitere Kenntnisse erlangen (entweder in der Selbstschulung oder durch uns organisierte Fortbildungen).


Umsetzung | Schulungen und Weiterbildung

  • Ist ein Instruktor in das Team aufgenommen worden, ist der nächste Schritt die sukzessive Vorbereitung dieses Instruktors auf den ersten Einsatz. Dazu sind weitere Schulungen und vorbereitende Maßnahmen notwendig.
  • Die Instruktoren müssen zwar über eine Lizenz DMSB Instruktor Stufe B verfügen. Da aber die Voraussetzungen für die Erlangung dieser Lizenz in unseren Augen zu gering sind (Motorsporterfahrung mit Fahrerlizenz C und Prüfung beim DMSB) und nicht unseren Ansprüchen genügen, müssen in diesem Bereich weitere Kenntnisse erworben werden. So müssen die Kenntnisse im Bereich Sportrecht und technisches Regelwerk aufgefrischt und vertieft werden.
  • Theoretische und praktische Kenntnisse zum Aufbau einer Rennstrecke und zur Einteilung und Nutzung eines Geländes/einer Rennstrecke für die entsprechenden Trainings.
  • Instrukoren, die Teilnehmer auf der Nürburgring Nordschleife betreuen möchten müssen über das Nordschleifen Permit Stufe A verfügen.
  • Voraussetzung für Instruktoren, die Kunden beim Einstieg in den Motorsport betreuen ist die DMSB Instruktor Lizenz der Stufe A.